Sie sind hier: Förderkreis  > Single
A A A

Spurensuche - Vortrag mit Hoagascht

19.05.2017

Die Landsknechte, der Hunger und der Schwarze Tod. Leben und Überleben im Oberland im Dreißigjährigen Krieg


Referent: Prof. Dr. Martin Hille
, Lehrstühle für Mittelalterliche und Neuere Geschichte an der Universität Passau

Mit dem Einfall der Schwedentruppen in Bayern 1632 begann auch für die Menschen im ehemaligen Klostergericht Benediktbeuern ein langer Leidensweg. Davon zeugen noch heute zahllose Feldkreuze und Pestkapellen, aber auch Wallfahrten und Votivbilder in der näheren und weiteren Umgebung. In seinem Vortrag wirft der Passauer Historiker Prof. Dr. Martin Hille nicht nur einen Blick auf Leben und Alltag im Oberland unter den Extrembedingungen des Krieges, sondern auch auf die kurz-bis langfristigen sozialen und kulturellen Folgen der traumatischen Ereignisse.

Freitag, 19.05.17 im Gasthof Herzogstand, Dorfstr. 7, Benediktbeuern
- ab 19:00 Uhr Hoagascht
- ab 19:30 Uhr Vortrag

Eintritt: € 4,00 / Schüler frei

Veranstaltung in Kooperation mit dem Kath. Kreisbildungswerk Bad Tölz - Wofratshausen.

Foto: Während des Dreißigjährigen Krieges überfielen 1632 schwedische Reiter das Kloster. Sie quälten Pater Simon Speer zu Tode, siehe Gedenkkreuz Ecke Prälatenstr./Klosterfeldstr.
Foto: (c) Sabine Rauscher